Nächste Termine

 

„Fahrzeugbrand auf der A6“ lautete die Meldung für die Ortsfeuerwehr Gattendorf am Samstag, den 1. November. Gegen 16.33 Uhr wurde von der Landessicherheitszentrale Sirenenalarm zu einem Fahrzeugbrand auf der Nordostautobahn ausgelöst. In rascher Folge rückte die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften unter Leitung von HBI Bernd Kremsz zum Brandort auf Höhe Straßenkilometer 9 aus. Beim Eintreffen stand glücklicherweise bereits fest, dass der Wagen mit slowakischem Kennzeichen auf dem Pannenstreifen sicher zum Stillstand kam und alle fünf Insassen sich selbst aus dem PKW retten konnten. Das Feuer - welches im Motorbereich ausbrach - war jedoch soweit fortgeschritten, dass große Teile des Fahrzeuges in Flammen standen.
Mittels zwei Löschleitungen sowie unter Verwendung von Schaumlöschmittel wurde die Brandbekämpfung durchgeführt und um ca. 17 Uhr konnte „Brand-Aus“ gegeben werden. Nach Abschluss der polizeilichen Erhebungen durch die Autobahnpolizei, welche mit zwei Fahrzeugen ebenfalls vor Ort war, wurde das Wrack  aus dem Verkehrsbereich verbracht und durch Mitarbeiter der ASFINAG abgesichert. Beim Einsatz kamen keine Personen zu Schaden, während der Lösch- und Bergearbeiten war die Autobahn in Richtung Wien für ca. eine Stunde nur auf der Überholspur befahrbar. Durch die aufkommende Dunkelheit sowie dem vorherrschenden Nebel mussten die Arbeiten mit großer Vorsicht gegenüber dem Fließverkehr durchgeführt werden.